Radwegverbindung Weiher-Stettfeld

Betreff
Radwegverbindung Weiher-Stettfeld
Hier: Aufhebung der öffentlichen Ausschreibung der Radwegbeleuchtung Weiher-Stettfeld
Vorlage
VÖ/146/2019
Art
Vorlage öffentlich

Sachverhalt

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 23.07.2019 der öffentlichen Ausschreibung der Radwegbeleuchtung für den Radweg von Weiher nach Stettfeld zugestimmt. Trotz regionaler und überregionaler Veröffentlichung der Ausschreibung wurden von den infrage kommenden Fachfirmen keine Angebotsunterlagen abgeholt. Auch eine telefonische Aufforderung vom Ingenieurbüro sbi aus Walldorf hatte keinen Erfolg. Hauptgründe für das fehlende Interesse an der Ausschreibung waren hauptsächlich die hohe Auslastung der Firmen, sowie fehlendes Personal für die Bearbeitung der Ausschreibung während der Urlaubszeit.

 

Die Gemeindeverwaltung schlägt daher dem Gemeinderat vor, die öffentliche Ausschreibung der Radwegbeleuchtung aufzuheben und als nächsten Schritt eine Preisermittlung in Form einer freihändigen Vergabe durchzuführen. Nach Aufhebung der öffentlichen Ausschreibung werden ausgewählte Fachfirmen kontaktiert und um eine Angebotsabgabe auf Grundlage der vorhandenen Ausschreibung gebeten. Unsere Hoffnung auf Angebote mit marktüblichen Preisen begründet sich darin, dass zum einen persönliche Gespräche das Interesse der Firmen an der Ausschreibung wecken und zum anderen eventuell wieder Kapazitäten durch den späteren Ausführungszeitpunkt frei sind.

 

Die Vergabe der Arbeiten soll in der Gemeinderatssitzung vom 19.11.2019 erfolgen. Je nach Witterung kann mit den Arbeiten eventuell noch dieses Jahr begonnen werden. Wir rechnen mit einer Bauzeit von ca. 4-6 Wochen.

 

Vorgesehen ist, dass der Radweg entlang der K3584 bis zur Einmündung der Deponie Ubl mit umweltfreundlichen Solarleuchten (LED-Technik) ausgeleuchtet wird. Die Beleuchtungsdauer kann dem Fahrplan der deutschen Bundesbahn (Ankunft des letzten Zuges zzgl. einer Wegzeit für Fußgänger) angeglichen werden. Im Bereich des Naturschutzgebiets Bruch entlang der Kläranlage werden netzbetriebene LED-Leuchten mit Bewegungssensoren aufgestellt. Das heißt, diese Leuchten werden nur bei Bedarf den Weg ausleuchten.

 

 

Umweltverträglichkeitsprüfung/Nachhaltigkeitsprüfung/Leitbild

Für die Alltagsfahrer (Pendler, Berufstätige, Schüler) ist es eine wichtige Voraussetzung, dass gute und sichere Radwege vorhanden sind, die sowohl eine attraktive Streckenführung als auch eine den Sicherheitsaspekten gerecht werdende Ausstattung (z.B. Beleuchtung) haben. Die vorgesehene Beleuchtung des Radweges aus Solarleuchten und stromsparenden LED-Leuchten mit Bewegungssensoren ist durch den geringen CO2-Verbrauch umweltfreundlich und somit auch umweltschonend. Um auch die Lichtverschmutzung einzudämmen, ist eine Dimmung der Leuchten möglich.

 

 

 

Beschlussvorschlag

1.       Der Gemeinderat stimmt der Aufhebung der öffentlichen Ausschreibung für die Radwegbeleuchtung von Weiher nach Stettfeld zu.

2.       Der Gemeinderat stimmt zu, dass im Rahmen einer freihändigen Vergabe Angebote für die Radwegbeleuchtung von Weiher nach Stettfeld eingeholt werden.

 

Haushaltsvermerk

Eine erste Kostenschätzung geht für die Beleuchtung der Strecke, zwischen Unterführung und Stettfeld von Kosten in Höhe von rund 148.500 € aus. Im Haushaltsplan 2019 sind für die Beleuchtung der Radwegdistanz Stettfeld-Weiher 83.100 € eingestellt.

Bei Auftragsvergabe wird ein konkreter Finanzierungsvorschlag dem Gemeinderat unterbreitet.