Bauvorhaben zum Neubau einer Halle zur Unterstellung von Maschinen, Geräten und Fahrzeugen im Außenbereich der Gemarkung Stettfeld

Betreff
Bauvorhaben zum Neubau einer Halle zur Unterstellung von Maschinen, Geräten und Fahrzeugen im Außenbereich der Gemarkung Stettfeld
Vorlage
VÖ/016/2022
Art
Vorlage öffentlich

Sachverhalt

Bei einer bestehenden Bauschuttdeponie auf der Gemarkung Stettfeld ist der Neubau einer Halle zur Unterstellung von Maschinen, Geräten und Fahrzeugen vorgesehen. Die geplante Halle hat eine Länge von 40,30 m und eine Breite von 20,41 m. Die Firsthöhe liegt bei 7,20 m. Gemäß der gewerblichen Betriebsbeschreibung dient die geplante Halle dem bestehenden Betrieb der Bauschuttdeponie. Die Betriebszeiten liegen tagsüber zwischen 6:00 Uhr und 22:00 Uhr.

 

Gemäß dem derzeitig gültigen Flächennutzungsplan ist das Grundstück als Fläche für Ver- und Entsorgung mit dem Zusatz „Abfall“ ausgewiesen.


Nach Auffassung der Verwaltung handelt es sich hierbei gemäß § 35 Abs. 4 Baugesetzbuch (BauGB) um ein sonstiges Vorhaben im Außenbereich der Gemarkung Stettfeld, das wegen seiner besonderen Anforderungen an die Umgebung, wegen seiner nachteiligen Wirkung auf die Umgebung oder wegen seiner besonderen Zweckbestimmung nur im Außenbereich ausgeführt werden soll. Zudem ist ein Vorhaben dort nur zulässig, wenn öffentliche Belange nicht entgegenstehen und die ausreichende Erschließung gesichert ist. Alle diese Kriterien sind nach Auffassung der Verwaltung erfüllt, sodass dem Gemeinderat die Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens vorgeschlagen wird.

 

 

Umweltverträglichkeitsprüfung/Nachhaltigkeitsprüfung/Leitbild

Entfällt.

 

 

 

Beschlussvorschlag

Der Gemeinderat erteilt das gemeindliche Einvernehmen zum Bauvorhaben zum Neubau einer Halle zur Unterstellung von Maschinen, Geräten und Fahrzeugen im Außenbereich der Gemarkung Stettfeld gemäß § 35 Abs. 4 in Verbindung mit § 36 Baugesetzbuch (BauGB).

 

Haushaltsvermerk

Entfällt