Austausch der Schmutzwasserschnecken im Hebewerk "Deutsche Bahn", Ubstadt

Betreff
Austausch der Schmutzwasserschnecken im Hebewerk "Deutsche Bahn", Ubstadt
Vorlage
VÖ/015/2021
Art
Vorlage öffentlich

Sachverhalt

a)      Funktion des Hebewerks „Deutsche Bahn“, Ubstadt:

Für die Entwässerung (Schmutz- und Regenwasser) des Ortsteils Ubstadt gibt es das Hebewerk „Deutsche Bahn“. Dieses liegt in Verlängerung der Bahnhofstraße, hinter dem Gewerbegebiet Ubstadt, entlang der Bahnlinie. Das Schmutz- und Regenwasser wird im Freispiegel der Kläranlage zugeführt. Aufgrund der Topografie wird für den Ortsteil Ubstadt das vorgenannte Hebewerk benötigt, um ein entsprechendes Gefälle der Abwasserleitungen zur Kläranlage hin erreichen zu können.

Das Hebewerk „Deutsche Bahn“ hat insgesamt fünf Schneckenpumpen. Zwei Schmutzwasserschnecken (Förderleistung je 70 l/s), sowie drei Regenwasserschnecken (Förderleistung 1.000 l/s, 2x 1.500 l/s). Die Schmutzwasserschnecken stammen noch aus der Errichtung des Hebewerks (1979) und müssen nun nach rund 42 Jahren täglichen Betriebes aufgrund von Verschleiß ausgetauscht werden. Aufgrund des starken Verschleißes an den Leitblechen, sowie am Schneckenkörper besteht derzeit ein bereits hoher Verlust an Leistung und Wirkungsgrad.

 

Ausschreibungsart:

Die notwendigen Arbeiten (Rohbauarbeiten, Maschinen- und Elektrotechnik) sollen öffentlich ausgeschrieben werden. Es ist mit Kosten in Höhe von rund 178.000,00 € brutto (ohne Ingenieurleistungen) zu rechnen.

 

Ablauf der Sanierungsmaßnahme:

Nach Beschluss der Maßnahme durch den Gemeinderat erfolgt die Vorbereitung der öffentlichen Ausschreibung mit dem Ziel einer Vergabeentscheidung in der Gemeinderatssitzung am 27.04.2021. Die Fertigung der Schnecken benötigt ca. 16-20 Wochen, sodass ein realistischer Ausführungszeitraum von Anfang September bis Ende Oktober vorgesehen ist.

 

 

b)      Ingenieurleistungen:

Für die Erarbeitung der Ausschreibungsunterlagen inkl. Bauleitung wird das Ingenieurbüro Willaredt Ingenieure PartG mbB aus Sinsheim vorgeschlagen. Das Ingenieurbüro Willaredt war bereits mit der Erarbeitung des neuen Generalentwässerungsplanes (GEP) betraut und ist aufgrund dessen bestens mit der hydraulischen Belastung des Hebewerks „Deutsche Bahn“ vertraut. Die Berechnung der Honorarkosten, unabhängig vom ausführenden Ingenieurbüro, erfolgt nach der derzeit geltenden HOAI.

 

 

Umweltverträglichkeitsprüfung/Nachhaltigkeitsprüfung/Leitbild

Die Sanierung der Schmutzwasserschnecken dient der gesicherten Kanalentwässerung und somit der Vermeidung von Rückstau im Ortsteil Ubstadt.

 

Fotos

 

Beschlussvorschlag

1.       Der Gemeinderat stimmt dem Austausch von zwei Schmutzwasserschnecken im Hebewerk „Deutsche Bahn“, Ubstadt zu.

2.       Der Gemeinderat stimmt der Beauftragung des Ingenieurbüros Willaredt Ingenieure PartG mbB zu.

3.       Der Gemeinderat stimmt der öffentlichen Ausschreibung zu.

 

Haushaltsvermerk

Im Abwasserhaushalt 2021 sind für die Schneckensanierungsmaßnahme im Hebewerk „Deutsche Bahn“ entsprechende Mittel vorgesehen:

 

Haushaltsansatz 2021                                                                                                  192.000,00 €

Kostenschätzung:

Rohbauarbeiten                                                                                                                              89.000,00 €
Maschinen- und Elektrotechnik                                                                                               89.000,00 €
Ingenieurleistungen                                                                                                                      22.000,00 €

Gesamt                                                                                                                                             200.000,00 €

 

Der Haushaltsansatz ist somit nahezu identisch mit der Kostenschätzung. Insofern ist zunächst das Ausschreibungsergebnis abzuwarten ob eine Nachfinanzierung erfolgen muss.