Schulhaussanierung Alfred-Delp-Schulzentrum

Betreff
Schulhaussanierung Alfred-Delp-Schulzentrum
Hier: Auftragsvergabe von diversen Gewerken
Vorlage
VÖ/013/2021
Art
Vorlage öffentlich

Sachverhalt

Der nächste Gewerkeblock bzgl. der Schulhaussanierung wurde nun europaweit ausgeschrieben. Der Eröffnungstermin fand am 21.01.2021 statt. Die Prüfung der Gewerke Trockenbauarbeiten (Hohlraumboden), Estricharbeiten, Metallbauarbeiten (Rohrrahmentüren/Metallfenster), Maler- und Innenputzarbeiten, sowie Bodenbelagsarbeiten (Linoleum und Teppichboden) erfolgte durch ein Architekturbüro aus Waldbronn. Das Gewerk Heizungsarbeiten wurde durch ein Haustechnikbüro aus Bruchsal geprüft. Preisnachlässe, soweit angeboten, wurden in den Angebotssummen berücksichtigt.

 

Prüfungsergebnisse europäische /öffentliche Ausschreibung:

 

1)      Trockenbauarbeiten (Hohlraumboden) (2 Angebote):

  1. Fa. PR Fußbodenbau GmbH, Frammersbach                       49.648,76 €
  2. Bieter                                                                                                                   70.988,39 €

 

Wertung:

Die Fa. PR Fußbodenbau GmbH aus Frammersbach hat das preisgünstigste und wirtschaftlichste Angebot abgegeben. Von Seiten des Architekturbüros wird die Fa. PR Fußbodenbau GmbH für die Trockenbauarbeiten (Hohlraumboden) vorgeschlagen.

 

 

2)      Estricharbeiten (7 Angebote):

  1. Fa. AEP Estrich GmbH, Löchgau                                                                 22.474,34 €
  2. Bieter                                                                                                                   29.057,93 €
  3. Bieter                                                                                                                   31.631,65 €
  4. Bieter                                                                                                                   32.199,58 €
  5. Bieter                                                                                                                   34.688,95 €
  6. Bieter                                                                                                                   35.343,65 €
  7. Bieter                                                                                                                 nicht wertbar

 

Wertung:

Die Fa. AEP Estrich GmbH aus Löchgau hat das preisgünstigste und wirtschaftlichste Angebot abgegeben. Von Seiten des Architekturbüros wird die Fa. AEP Estrich GmbH für die Estricharbeiten vorgeschlagen.

 

 

3)      Metallbauarbeiten (Rohrrahmentüren/Metallfenster) (11 Angebote):

  1. Fa. TRAUSCHKE GmbH, Zörbig                                                 333.810,47 €
  2. Bieter                                                                                                                 347.940,53 €
  3. Bieter                                                                                                                 354.477,20 €
  4. Bieter                                                                                                                 365.904,77 €
  5. Bieter                                                                                                                 373.755,20 €
  6. Bieter                                                                                                                 377.688,15 €
  7. Bieter                                                                                                                 398.538,85 €
  8. Bieter                                                                                                                 439.014,80 €
  9. Bieter                                                                                                                 459.314,09 €
  10. Bieter                                                                                                                 575.097,25 €
  11. Bieter                                                                                                                 nicht wertbar

 

Wertung:

Die Fa. Trauschke GmbH aus Zörbig hat das preisgünstigste und wirtschaftlichste Angebot abgegeben. Von Seiten des Architekturbüros wird die Fa. Trauschke GmbH für die Metallbauarbeiten (Rohrrahmentüren/Metallfenster) vorgeschlagen.

 

 

4)      Maler- und Innenputzarbeiten (9 Angebote):

  1. Fa. Hirsch GmbH, München                                                      253.013,42 €
  2. Bieter                                                                                                                 349.322,75 €
  3. Bieter                                                                                                                 358.511,61 €
  4. Bieter                                                                                                                 368.002,60 €
  5. Bieter                                                                                                                 381.684,35 €
  6. Bieter                                                                                                                 398.814,45 €
  7. Bieter                                                                                                                 401.393,87 €
  8. Bieter                                                                                                                 695.313,78 €
  9. Bieter                                                                                                                 nicht wertbar

 

Wertung:

Die Fa. Hirsch GmbH aus München hat das preisgünstigste und wirtschaftlichste Angebot abgegeben. Von Seiten des Architekturbüros wird die Fa. Hirsch GmbH für die Maler- und Innenputzarbeiten vorgeschlagen.

 

 

5)      Bodenbelagsarbeiten (Linoleum und Teppichboden) (18 Angebote):

  1. Fa. C.A.H. GmbH, Büttelborn                                                   185.250,14 €
  2. Bieter                                                                                                                 191.831,20 €
  3. Bieter                                                                                                                 213.052,73 €
  4. Bieter                                                                                                                 226.132,03 €
  5. Bieter                                                                                                                 235.889,17 €
  6. Bieter                                                                                                                 245.364,16 €
  7. Bieter                                                                                                                 251.058,96 €
  8. Bieter                                                                                                                 253.343,51 €
  9. Bieter                                                                                                                 256.774,57 €
  10. Bieter                                                                                                                 261.005,35 €
  11. Bieter                                                                                                                 292.645,99 €
  12. Bieter                                                                                                                 320.177,83 €
  13. Bieter                                                                                                                 356.961,27 €
  14. Bieter                                                                                                                 401.433,60 €
  15. Bieter                                                                                                                 415.428,17 €
  16. Bieter                                                                                                                 nicht wertbar
  17. Bieter                                                                                                                 nicht wertbar
  18. Bieter                                                                                                                 nicht wertbar

 

Wertung:

Die Fa. C.A.H. GmbH aus Büttelborn hat das preisgünstigste und wirtschaftlichste Angebot abgegeben. Von Seiten des Architekturbüros wird die Fa. C.A.H. GmbH für die Bodenbelagsarbeiten (Linoleum und Teppichboden) vorgeschlagen.

 

 

6)      Heizungsarbeiten (2 Angebote):

  1. Fa. Essenpreis Haustechnik GmbH, Östringen                  233.588,55 €
  2. Bieter                                                                                                                 350.266,47 €

 

Wertung:

Die Fa. Essenpreis Haustechnik GmbH aus Östringen hat das preisgünstigste und wirtschaftlichste Angebot abgegeben. Von Seiten des Haustechnikbüros wird die Fa. Essenpreis Haustechnik GmbH für die Heizungsarbeiten vorgeschlagen.

 

 

Umweltverträglichkeitsprüfung/Nachhaltigkeitsprüfung/Leitbild

Durch den Umbau und die Sanierung des Schulzentrums soll die Schule für die Zukunft, auch im Hinblick auf die Digitalisierung, gut aufgestellt sein, um den Schulstandort langfristig zu stärken. Energetische Gesichtspunkte werden betrachtet (Umstellung der Beleuchtung auf LED), auch wird auf umweltverträgliche Materialien geachtet, ein entsprechender Fachingenieur ist hier beteiligt.

 

 

 

 

Beschlussvorschlag

Der Gemeinderat stimmt folgenden Auftragsvergaben zu:

1.       Trockenbauarbeiten (Hohlraumboden) an die Fa. PR Fußbodenbau GmbH, Frammersbach zum Angebotspreis von 49.648,76 €.

2.       Estricharbeiten an die Fa. AEP Estrich GmbH, Löchgau zum Angebotspreis von 22.474,34 €.

3.       Metallbauarbeiten (Rohrrahmentüren/Metallfenster) an die Fa. TRAUSCHKE GmbH, Zörbig zum Angebotspreis von 333.810,47 €.

4.       Maler- und Innenputzarbeiten an die Fa. Hirsch GmbH, München zum Angebotspreis von 253.013,42 €.

5.       Bodenbelagsarbeiten (Linoleum und Teppichboden) an die Fa. C.A.H. GmbH, Büttelborn zum Angebotspreis von 185.250,14 €.

6.       Heizungsarbeiten an die Fa. Essenpreis Haustechnik GmbH, Östringen zum Angebotspreis von 233.588,55 €

 

 

Haushaltsvermerk

Finanzierung (gem. HHPL 2021)

 

Baukosten                                                                                                                               9.625.000,00 €

Kosten für europaweite Ausschreibung                                                                          25.000,00 €

Container (während Bauzeit ca. 580.000 €)                                                   580.000,00 €

Gesamtkosten                                                                                                     10.230.000,00 €

Zuschuss Schulbauförderung (bewilligt)                                                                     3.365.000,00 €

Zuschuss Ausgleichstock (bewilligt)                                                                  672.000,00 €

Zwischensumme Zuschüsse                                                                             4.037.000,00 €

Eigenanteil                                                                                                                              6.193.000,00 €

somit Eigenanteil                                                                                                                                  60,54 %

somit Zuschüsse                                                                                                                                   39,46 %

„künftige Mehrkosten“

mögliche Mehrkosten wegen Preis-
entwicklung, Unvorhergesehenem,
Anforderungen Brandschutz…                                                                           450.000,00 €

 

Gesamtbetrachtung

Gesamtkosten                                                                                                     10.680.000,00 €

Zuschüsse                                                                                                                                4.037.000,00 €

Eigenanteil                                                                                                                              6.643.000,00 €
somit Eigenanteil                                                                                                                                  62,20 %

somit Zuschüsse                                                                                                                                   37,80 %

 

Umsetzung der Maßnahme:

Geplante Gesamtkosten                                                                                                 10.680.000,00 €
abzgl. bereits vergebener Aufträge bzw. Mittelbindungen        -       8.019.372,09 €

Restmittel für die Abarbeitung des weiteren Projektes                                       2.660.627,91 €

 

abzgl. Auftrag Fa. PR Fußbodenbau GmbH, Frammersbach                         49.648,76 €

abzgl. Auftrag Fa. AEP Estrich GmbH, Löchgau                                    22.474,34 €

abzgl. Auftrag Fa. TRAUSCHKE GmbH, Zörbig                                                    333.810,47 €

abzgl. Auftrag Fa. Hirsch GmbH, München                                                         253.013,42 €

abzgl. Auftrag Fa. C.A.H. GmbH, Büttelborn                                                      185.250,14 €

abzgl. Auftrag Fa. Essenpreis Haustechnik GmbH, Östringen                     233.588,55 €

Restbetrag für die weitere Abwicklung                                                                       1.582.842,23 €

 

Für die oben zu vergebenden Gewerke waren entsprechend der Kostenberechnung 1.245.085,73 € eingeplant. Die jetzige Vergabesumme beträgt 1.077.785,68 €. Dies entspricht einer Kostenreduzierung von 167.300,05 € bzw. 13,44 %. Die Kostenberechnung erfolgte im Juni 2019.

 

Entsprechend der Kostenberechnung von 2019 sind noch Gewerke in Höhe von gesamt 1.564.584,49 € zu vergeben. Eventuelle Preissteigerungen sind hier nicht berücksichtigt. Gegenüber dem derzeitigen Restbetrag zur Abwicklung der Baumaßnahme in Höhe von 1.582.842,23 € liegen wir derzeit um 18.257,74 € unter dem geplanten Kostenrahmen.

 

Die Maßnahme ist finanziert.

 

Anmerkung:

Bis einschließlich Haushaltsjahr 2021 sind Mittel in Höhe von 5.350.000 € bereitgestellt. Für die jetzt anstehenden Vergaben stehen darüber hinaus Verpflichtungsermächtigungen in Höhe von 5.330.000 € bereit.